WINTERSEMESTER 2020
Das 191. Semester in Wort und Bild


Stiftungsfest-Absage
Quarantäne für WA
WA: Raffaels Weibsbilder



Stiftungsfest-Absage
24. Oktober 2020

Nach diesem Anfang blickten wir voll Zuversicht auf das kommende Wintersemester. Doch jetzt macht uns das Virus wieder einen Strich durch die Rechnung. Bedingt durch die leider wieder stark ansteigenden Infektionszahlen mussten wir die kommenden Veranstaltungen aussetzen und waren aufgerufen, unsere physischen Kontakte zu reduzieren, um nicht die Verbreitung des Virus zu fördern. Da unter diesen Umständen eine gebührende Feier nicht möglich war, mussten wir die beiden Stiftungsfeste leider mit großem Bedauern absagen bzw. auf unbestimmte Zeit verschieben.
Stattdessen wurde nochmals ein Budenabend angeboten, bei dem anstelle einer großen feiernden Corona nur eine kleine Schar von Bundesbrüdern sowie einer Dame und mehrere Babyelefanten anwesend waren. Der Abend war dem gemütlichen Beisammensein nach Offizium und Innoffizium sehr ähnlich, fand halt nur zu früherer Stunde statt. Wir haben auch nicht auf den ursprünglichen Zweck des Termins vergessen und unser Glas auf das Wohl der beiden feiernden Verbindungen Tegetthoff und Carolina erhoben.
Dr.cer. Archimedes


zum Seitenanfang Semesterauswahl


Quarantäne für WA
8. Oktober 2020

Nachdem schon die Semesterantrittskneipe wegen der Personenbeschränkung vorsichtshalber abgesagt wurde, freuten wir uns auf den WA '100 Jahre Kärntner Volksabstimmung', da bei derartigen Veranstaltungen erfahrungsgemäß immer nur eine kleine, handverlesene Anzahl von Besuchern zu erwarten gewesen wäre. Leider hat ein positiver Corona Test in der Familie des Vortragenden (Ph-x Lucullus) dazu geführt, dass dieser sich in Quarantäne begeben musste. Also dann auch kein WA.
Damit die Bude offen ist, falls ein potentieller Besucher die Absage nicht mitbekommen hat, wurde ersatzweise ein Budenabend angeboten. Nicht ganz zwei Stunden konnten sich drei Carolinen, davon 1/3 auch Tegetthoffer, auf der Bude unterhalten und ihr Bier genießen.
Ph-xx Newton


zum Seitenanfang Semesterauswahl


WA: Raffaels Weibsbilder
10. September 2020
Mit dem kunsthistorischen Bierschwefel 'Raffaels Weibsbilder' sollte der Übergang ins Wintersemester markiert werden. Und der Start war gut. Es war eine interessierte Corona (im couleurstudentischen, nicht im medizinischen Sinne!) anwesend, die sich zuerst an den, von Couleurdame Margarethe zubereiteten, italienischen Spezialitäten labte. Es gab herrliche Polpetti (mit Zucchinibeimischung) in Paradeissauce, welche mit Gemüse aus dem eigenen Garten zubereitet worden waren. Als Nachtisch wurde Tiramisu gereicht. Somit war sichergestellt, dass während des folgenden 'Bierschwefels' niemand wegen Unterzuckerung ausfallen konnte.
Beim Vortrag gab es zuerst einen kurzen Überblick über die Lebensgeschichte Raffaelo Santis, der mit Fotos der einzelnen Stationen veranschaulicht wurde. Nach diesem Überblick präsentierte DDr.cer. Raffael eine Auswahl der Werke seines Namenspatrons, die er nicht chronologisch, sondern individuell arrangiert hatte. Im Mittelpunkt standen dabei natürlich die berühmten Madonnen-Bildnisse, bei denen die Personen in natürlichen Posen in Landschaften eingebettet sind. Dieser zur damaligen Zeit nahezu einzigartigen Kunstfertigkeit verdankt Raffael den von seinen Biographen verliehenen Beinamen 'der Göttliche'.
Dr.cer. Archimedes


zum Seitenanfang Semesterauswahl

zuletzt geändert: 02.06.2021 um 23.25 Uhr