Tegetthoffs Sonderstempel und Briefmarken


In der Geschichte Tegetthoffs gab es bisher erst einmal ein Sonderpostamt, das für Philatelisten einen Sonderstempel ausgegeben hat. Die Initiative dazu kam von Bb Dr.cer. Pollux, der sich auch um die Umsetzung angenommen hat.

Die Idee zur Nutzung von 'personalisierten Briefmarken' für Erinnerungs-, Werbe- und Spendenzwecke der Verbindung stammt von Bb Dr.cer. Mauritius, der sich dankenswerterweise auch um die Gestaltung und die gesamte Durchführung bemüht hat. Die erste Ausgabe erfolgte 2005, weitere folgten. Alle Briefmarken wurden von der österreichischen Post mit einem Nominalwert von 55 Cent ausgegeben und können mit diesem Wert auch zur Frankatur verwendet werden. Einige Bundesbrüder, aber viele Briefmarkensammler haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

Sonderpoststempel 1995
Am 10.06.1995 feierte Tegetthoff den Festkommers zum 70. Stiftungsfest im Palais Schwarzenberg. Aus diesem Anlass wurde ein Sonderpoststempel geschaffen, der an diesem Tag im anlassbezogenem Sonderpostamt im Palais ausgegeben wurde. Von diesem Stempel gab es zwei Exemplare, mit den Nummern 1 und 2. Dabei hat Bb Kary dankenswerterweise die Festräume des Palais und den Garten für seine und unsere Tegetthoff unentgeltlich zur Verfügung gestellt.


Personalisierte Briefmarken Ausgabe 2005
Anlässlich des 80. Stiftungsfestes wurde 2005 erstmalig eine Serie von drei Flaggenmotiven mit je 200 Stück (je 10 Bögen 20 Stück) aufgelegt. Die Serie kostete 9.- und konnte mittels Zahlschein bestellt werden. Es wurden auch Couleurkarten der Tegetthoff mit dieser Markenserie um 12.- angeboten. Wegen der kleinen Auflage war die Serie bald ausverkauft.

Dienstflagge der k.u.k. Kriegsmarine


Admiralsflagge der k.u.k. Kriegsmarine


Fahne der K.Ö.M.L. Tegetthoff
Es handelt sich dabei um die Zweite Fahne, die 1996 geweiht wurde.


Personalisierte Briefmarken Ausgabe 2006
Aufgrund des großen Verkaufserfolgs der ersten Ausgabe, wurde anlässlich des 140. Jahrestages der Seeschlacht bei Lissa im Jahre 2006 zum 81. Stiftungsfest wieder eine Serie von drei Briefmarken mit jeweils 200 Stück aufgelegt. Wie im Vorjahr kostete die Serie 9.- und es gab auch wieder Couleurkarten mit dieser Markenserie um 12.-.

Die Serie 2006 zeigt folgende Motive:


Personalisierte Briefmarken Ausgabe 2007
Aufgrund der positiven Erfahrungen der Vorjahre, wurde neuerliche eine Serie von 3 Briefmarken mit Marinemotiven aufgelegt. Die Auflagenhöhe und auch der Verkauf waren gleich wie zuvor.

Die Serie 2007 besteht aus folgenden Motiven:


Alle drei Briefmarken-Serien wurden separat in Bögen zu je 20 Stück gedruckt, bei dem beidseitig abwechselnd der Zirkel und das Verbindungswappen auf den Randfeldern abgebildet sind (s. Abb. der Serie 2005). Die Verwendung von zwei verschiedenen Symbolen am Rand des Bogens ist selten und ungewöhnlich. Teilweise wurden die unteren Randfelder mit dem Rundstempel der K.Ö.M.L. Tegetthoff verziert (s. Abb. der Serie 2007).

Personalisierte Briefmarke Ausgabe 2010
Anlässlich des 85. Stiftungsfestes 2010 wurde die Couleurkarte aus dem Jahre 1995 des Künstlers Ralf Wittig 'Flaggschiff Tegetthoff', als Motiv für die Briefmarke gewählt. Bei dieser Marke wurden die Randfelder mit dem Rundstempel verziert.


Sondermarken der Post mit Bezug zur K.Ö.M.L. Tegetthoff

Österreich neu zeichnen 2014
Im Jahr 2014 hat die Österreichische Post Kleinbögen mit je 6 Briefmarken zu 62 Cent herausgebracht, die im Stile eines Malbuchs selbst koloriert werden konnten. Einige Exemplare davon hat Dr.cer. Mauritius in Verbindungsfarben gestaltet und gegen Spenden für die Verbindung abgegeben.


150 Jahre Japan und Österreich 2019
Diese Sondermarke mit einem Nominale von 270 Cent steht in keinem direkten Bezug zu Tegetthoff, wurde aber auf der Bude zur Spendenakquisition mit einem kleinen Folder verkauft, aus dem hervorgeht, dass die Expedition vor 150 Jahren von Kontreadmiral Anton Freiherr von Petz befehligt wurde.
Im Begleittext wird auf auf seinen Nachfahren, Bb Paragraph; als Gründer hingewiesen. Dies stimmt nur bedingt. Er wurde bei K.Ö.L. Tegetthoff 1932 recipiert - ist also kein Gründer - und gehörte ihr bis zur Auflösung 1936 an. Bei der Wiedergründung als K.Ö.M.L. 1953 war er wie viele andere Tegetthoffer aus der Vorkriegszeit wieder dabei.


Private Briefmarken mit Bezug zur K.Ö.M.L. Tegetthoff
Weiters gibt es bislang drei Briefmarken mit dem Bildnis von Dr.cer. Mauritius im Couleur der Tegetthoff vor verschiedenen Hintergründen. Diese personalisierten Marken stammen aus dem Zeitraum von 2017 bis 2020. Außer des am Foto ersichtlichen Couleurs, besteht kein Bezug zur Verbindung. Es gibt auch keinen schriftlichen Hinweis auf die Korporation, da es sich nicht um eine Briefmarke der Verbindung, sondern um eine private Ausgabe handelt.


Briefmarken mit Bezug zu Wilhelm von Tegetthoff

Ergänzend zu den Briefmarken der K.Ö.M.L. Tegetthoff seien hier einige Exemplare erwähnt, die mit deren Namenspatron Vizeadmiral Wilhelm von Tegetthoff in Verbindung stehen.

Österreichische Heerführer 1935
Die Post der Republik Österreich hat im Jahr 1935 als Wohltätigkeitssonderausgabe eine Briefmarkenserie mit sechs Heerführern aus der Zeit der Monarchie herausgebracht. Die Marken zeigen Prinz Eugen, Feldmarschall Laudon, Erzherzog Karl, Feldmarschall Radetzky, Feldmarschall Konrad von Hötzendorf und Admiral Wilhelm von Tegetthoff. Die Tegetthoff-Marke hat den zweithöchsten Nominalbetrag von 60 Groschen und wurde mit einem Zuschlag in selber Höhe verkauft.


100 Jahre Entdeckung des Franz-Josef-Landes 1973
Im Jahr 1973 hat die Österreichische Post aus obigem Anlass eine Sondermarke mit einem Wert von 2,50 Schilling herausgebracht, auf der das im ewigen Eis gefangene Expeditionsschiff 'Admiral Tegetthoff' abgebildet ist.


150 Jahre Seeschlacht bei Lissa 2016
Die Kroatische Post hat im Jahr 2016 aus Anlass des 150. Jahrestages der Schlacht von Lissa eine Blockausgabe mit einem Gemälde der Seeschlacht herausgebracht, auf deren linker oberen Ecke auch das Portrait Tegetthoffs abgebildet ist. Die eigentliche Briefmarke zeigt das Flaggschiff 'Erzherzog Ferdinand Max'.

zuletzt geändert: 26.08.2021 um 12.26 Uhr