Nummer 4/2023
Am Steuerrad der Finanzen

Da ein Bundesbruder Carolinae im Finanzministerium an den administrativen Schalthebeln der österreichischen Finanzgebarung sitzt, wollten wir uns aus erster Hand informieren, wie ein Budget zustande kommt.

Zuerst einmal mein Dank an Bb Catull. Schlussendlich hat er sich über jeden Lockdown hinweggesetzt und konnte das Ende der Pandemie für sich lukrieren. Warum? Ursprünglich war dieser WA erstmals für das Sommersemester 2020 angesetzt, konnte aber dann wegen des Lockdowns nicht durchgeführt werden. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, also wurde diese Veranstaltung im WS 2020/21 nochmals geplant und wiederum von einem Lockdown 'niedergeschlagen'. Auch der neuerliche, dritte bzw. vierte Versuch im Jahr 2021 fiel jeweils wieder einem Lockdown zum Opfer.

Erst mit dreijähriger Verspätung ist es nun gelungen, den WA 'Im Maschinenraum des Budgets' am 4.4.2023 abzuhalten. Noch dazu mit einer, für unsere Verhältnisse, durchaus beachtlichen Besucherzahl von insgesamt 17 Bundesbrüdern und Gästen, unter denen sich auch zwei Kartellbrüder befanden, die wie der Vortragende im BMF beschäftigt sind und welche auch ihren Vater AH Charon im Schlepptau mitbrachten.

Zum Auftakt des Abends hat sich Dr.cer. Archimedes, der sich wieder einmal der Kombüse angenommen hat, etwas Kreatives und Köstliches einfallen lassen und zum Budget B(rot) U(nd) D(ampfenden) G(emischten) E(in) T(opf) angeboten. [Anm.d.Red.: Es hat sich offenbar trotz des Artikels in der Blech-Box und des Anmelde-Ersuchens in der Programmankündigung noch immer nicht herumgesprochen, dass wir bei jeder Veranstaltung etwas zum Essen anbieten, weshalb leider nur wenige von dem vorzüglichen Angebot Gebrauch machten.]

Natürlich war der Vortrag selbst sehr sachbezogen und nicht für alle Zuhörer sofort 'verstehbar'. Aber alle Fragen wurden soweit beantwortet, dass man den Zusammenhang verstehen oder zumindest erahnen konnte. Ich gebe zu, für mich als Techniker war es zum Teil ein riesengroßer Bahnhof. Aber so wird es auch bei anderen, rein technisch basierenden Wissenschaftlichen Abenden den nicht Technik affinen Zuhörern ergehen. Dennoch bzw. gerade deswegen hat Bb Catull meine volle Bewunderung ob seiner professionellen Kompetenz und seinem Sachverstand zu diesem komplexen Thema.

Interessant wäre daher, wohl nicht nur für mich, als Fortsetzung ein WA über die Steuerpolitik bzw. den 'Kassenraum' des Budgets, also über geplante und reale Geldflüsse in Zahlen, zu dem Kb Hades bereits seine Bereitschaft angedeutet hat.
Text + Bild: Newton, Phil-x Ca
Kontakt für allfällige Rückmeldungen:
blech-bote@aon.at

zuletzt geändert: 10.05.2023 um 21.52 Uhr