Nummer 3/2023
Doppelt hält besser

Die historischen Verflechtungen zwischen der ursprünglich als erste (!) K.Ö.L. gegründeten und später zur K.Ö.M.L. umfirmierten Tegetthoff und ihrer Schwesterverbindung K.Ö.L. Carolina sind mannigfaltig und werden auch durch etliche Doppelmitgliedschaften welche kürzlich durch Bandverleihungen an zwei Bundesbrüder erweitert werden konnten manifestiert.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Für die gemeinsame Semesterantrittskneipe am 7.3.2023 war ein Doppelpräsidium vorgesehen. Kurzfristig musste allerdings der hohe Philistersenior Tegetthoffs aus dienstlichen Gründen seine Teilnahme an der Kneipe absagen. So blieb nur ein Chargierter übrig. DDr.cer. Raffael musste somit das Doppelpräsidium in einer Person vereinigen. Ein in den Flausfarben der Carolina gehaltenes Samtsakko mit Tegetthoff-Schärpe tragend bedeckte er sein Haupt mit seinem Doctorcerevis der Tegetthoff. So stand er der Kneipe beide Verbindungen repräsentierend als Hybridchargierter vor. Der Comment lebt!

Gleich zu Beginn wies DDr.cer. Raffael auf ein besonderes Jubiläum hin. Er eröffnete das 100. Semester Tegetthoffs auf der Bude in der Blechturmgasse! Der Mietvertrag wurde im Sommer 1973 unterschrieben, der Budenbetrieb wurde während des Wintersemesters 1973/74 aufgenommen. Kundige Kneipteilnehmer bemerkten darauf hin, dass mancher Einrichtungs- und Dekorationsgegenstand sicher alle Semester miterlebt hat. Da die große Bude aber auch eine ziemliche finanzielle Belastung darstellt, ließ das Präsidium im Zuge des Officiums den Cantus 'Wir hatten gebauet' anstimmen und danach den Deckel kreisen, der von der Corona großzügig mit Spenden gefüllt wurde. An der Kneiptafel haben sich Bundesbrüder und Kartellgeschwister aus KÖL, MKV, ÖCV, VCS und VFM sowie die Vertreterin einer verbandsfreien Verbindung eingefunden. Darunter waren auch ranghohe Verbandfunktionärinnen und -funktionäre. Ein Grund für die Buntheit der Deckel der Kneipanten lag in den beiden Ehrenbandverleihungen, die Tegetthoff im Rahmen der Kneipe vornahm.

Der hohe Kartellvorsitzende des MKV, Dr.cer. Gambrinus, erhielt Tegetthoffs Band. Dr.cer. Gambrinus ist Urmitglied der Cimbria Kufstein im MKV und der Ostaricia Innsbruck im Akad. Bund der KÖL. Während seiner Studentenzeit in Wien wurde er Caroline. Später sind Mitgliedschaften in mehreren Verbindungen dazugekommen. Der hohe Phil-xx TEW Newton verlas die vom Phil-x TEW Lucullus verfasste Laudatio, in der insbesondere der couleurstudentische Lebenslauf vorgestellt wurde. So war Dr.cer. Gambrinus Landesverbandsvorsitzender des TMV und Bundesvorsitzender des Akad. Bundes der KÖL. Beim Pennälertag 2022 wurde er zum Kartellvorsitzenden des MKV gewählt. Auch wenn Newton eine feierliche und ernste Laudatio vorgetragen hat, so sorgte er mit einigen Kurzkommentaren für auflockernde Heiterkeit.

Der Autor dieser Zeilen, Dr.cer. Archimedes, wurde als Ehrenphilister bei Tegetthoff aufgenommen. In der Laudatio wies DDr.cer. Raffael auf die familiären Verbindungen hin, die zu Tegetthoffern der Gründungsjahre bestehen. Einer der Gründer der Landsmannschaften, Univ.Prof. Dr. Willibald Plöchl vlg. Dr.cer. Ulfilas, sowie der Textdichter des Landsmannschafterliedes, Hans Pittioni, waren Großonkel von Dr.cer. Archimedes. Mit DDr.cer. Raffael ist Archimedes verschwägert. In den vergangenen Jahren gab es eine intensive Kooperation von Carolina und Tegetthoff bei der Programmgestaltung. Die enge Zusammenarbeit mit Tegetthoffern und die freundschaftliche Verbindung zu ihnen waren letztlich ausschlaggebend, dass Dr.cer. Archimedes das ehrenhafte Angebot einer Mitgliedschaft bei Tegetthoff dankend und freudig angenommen hat.

Zu Ehren der Neomitglieder hat DDr.cer. Raffael unfreiwillig eine vermutlich der Fastenzeit geschuldete Variante eines Festsalamander zelebriert. Alles war korrekt kommandiert, lediglich das 'Bibite' am Beginn des Salamanders fehlte. Bb Dante hat die Kneipteilnehmer mit köstlichen, von ihm der Verbindung gespendeten Partybrezeln versorgt. Unermüdlich stand er hinter der Bar im Einsatz, um alle mit ausreichend Stoff, zu dem die beiden Geehrten die Mitfeiernden einluden, versorgen zu können. Kneipen wie diese machen Lust auf mehr! Ein Kneipgast kommentierte den Abend als 'erfrischend locker und würdig zugleich'. Das bringt auf den Punkt, was Veranstaltungen bei Carolina und Tegetthoff auszeichnet!
Text: Dr.cer. Archimedes
Bild zVg: Dr.cer. Gambrinus
Kontakt für allfällige Rückmeldungen:
blech-bote@aon.at

zuletzt geändert: 30.03.2023 um 22.06 Uhr